Fall Carolin G. : Wenn DNA-Reste beweiskräftig und Phantombildzeugin relevant, dann Komplize

Oft sind es nur einzelne Artikel die auf allgemein wichtige Fragen eingehen.
Übersehen hatte ich den Artikel hier http://www.badische-zeitung.de/lka-experte-stenger-ueber-die-aufwaendige-spurensuche-im-mordfall-carolin-g

Im europäische Standard werden bei DNA-Spuren 16 ganz bestimmte sogenannte autosomale Merkmalsysteme untersucht. Wenn man nun aber weniger Merkmale herausarbeiten kann, weil die DNA zum Beispiel schon leicht degeneriert ist, dann kann man das Ergebnis zwar verwenden. Aber wenn man das in einer Datenbank als Vergleich heranzieht, dann hat man viele, aber unter Umständen unspezifische Treffer.

Ich will es an einem Beispiel deutlich machen. Bei einem Sexualdelikt, bei dem Sie Mischspuren mit geringem männlichen Anteil haben, suchen Sie bei der Untersuchung der DYS-Merkmalssysteme gezielt nach Merkmalen auf dem Y-Chromosom. Damit haben Sie die Opferspuren ausgeschieden. Aber diese Merkmale, wir nennen sie Dys-Merkmale, weisen in der Regel auch alle in männlicher Linie Verwandten des Täters auf. Sie dürfen das Ergebnis der Probe also nicht in eine Datenbank eingeben, weil dann alle männlichen Verwandten als potenzielle Täter geführt werden. Aber wenn Sie einen Verdächtigen gefunden haben, können Sie rückwärts Vergleiche aller untersuchten Merkmalssysteme der autosomalen und DYS-Merkmale vornehmen. Manche Spuren sind für die Suche wichtig, andere für die spätere Beweisführung.

Sowas ist zum einen Schwachsinn wenn man die Aussage betrachtet

Sie dürfen das Ergebnis der Probe also nicht in eine Datenbank eingeben, weil dann alle männlichen Verwandten als potenzielle Täter geführt werden. Aber wenn Sie einen Verdächtigen gefunden haben….

So ein Schwachsinn, weshalb soll man nicht die Möglichkeit nutzen so die Familie des Täters zu finden und dann dort weiter zu ermitteln ???????????????
Es erfährt doch niemand davon, das schadet doch niemand, die Polizei ermittelt doch auch sonst regelmässig zuerst gegen viele letztlich Unschuldige bis sie letztlich den Täter hat.

Sinn machen würde es wieder wenn „Verwandte des Täters“ nicht wie man denkt die engere Verwandtschaft bedeuten würde sondern Millionen Leute, DANN aber gehört das zur Erklärung dazu!!!

Nehmen wir nun aber mal an, die DNA-Reste hätten dann letztlich auf dem von Stenger genannten Weg doch echte Beweiskraft erlangt, weil letztlich doch eine sehr große Wahrscheinlichkeit herauskommt, DANN wäre der Festgenommene der Täter sowohl in Kufstein als auch in Endingen, weil durch DNA überführt und ohne Alibi im Umfeld der Tatorte anwesend.

DANN jedoch bleiben die Widersprüche zum Phantombild.
Wenn die Zeugin aufgrund deren Beobachtungen das Phantombild erstellt wurde, den von ihr Gesehenen in einem relevanten Bezug zur Tat gesehen hat, in verdächtiger Nähe zu Tatort und Tatzeit etc. , dann spricht das für einen Komplizen.

Das Phantombild und der Festgenommene sind UNMÖGLICH unter einen Hut zu bekommen, das ist nicht die gleiche Person.

Was sagt die Zeugin selbst heute? War es dieser Mann, den sie gesehen hat?

Was ist mit der Brille? Wenn der Festgenommene ohne zu denken und sich um  verräterische Spuren zu kümmern mit eingeschaltetem Handy zur Tat geschritten sein soll, soll er gleichzeitig eine „falsche Brille“ zur Tarnung aufgesetzt haben? Wer glaubt sowas?

Dann war eher der Festgenommene als Täter mit einem Komplizen im Auto des Täters unterwegs. Als man dann Carolin auf dem Freiburger Weg gesehen hat, hat man sie überholt und ihr weiter vorne aufgelauert, indem der Fahrer/Besitzer des Fahrzeugs ausgestiegen ist und über Carolin herfiel, der ursprüngliche Beifahrer jedoch hat das Fahrzeug dann aus dem näheren Tatortbereich weggefahren, hat es irgendwo geparkt und ist wartend ausgestiegen und etwas herumgelaufen und wurde dabei gesehen.

(Natürlich kann das Ganze auch mit dem Auto des Komplizen stattgefunden haben.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s